Zucht – Allgemeine Infos

Gemeinsames Abschlusstraining für die BSZS

Am Freitag dem 17. August 2018 findet um 18.00 Uhr bei der Ortsgruppe Homberg/Efze ein gemeinsames Abschlusstraining mit Gedankenaustausch für alle Teilnehmer an der diesjährigen Bundessiegerzuchtschau statt.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

Hermann Wahl
Landesgruppenzuchtwart

Bericht Körung Wartenberg mit Verabschiedung Dr. Wolfgang Lauber

Letzte Körung von Körmeister Dr. Wolfgang Lauber

Am 14. Juli 2018 fand die letzte Körung für die Landesgruppe Hessen-Nord von Körmeister Dr. Wolfgang Lauber statt.

Die Ortsgruppen Eiterfeld, Fulda, Wartenberg und Landesgruppenzuchtwart Hermann Wahl verabschiedeten Wolfgang als Körmeister unserer Landesgruppe. Sie dankten ihm für seine langjährige Tätigkeit. Durch seine Tätigkeit prägte er schon die Zucht des Deutschen Schäferhundes in den letzten Jahren. Er verstand es, den Hochzuchtbereich aber auch den Leistungsbereich so zu beurteilen, dass es zum Vorteil der Rasse war und auch einige Anhaltspunkte für Züchter gab.

Ebenfalls bedankten sich alle bei Conny Flori, die Wolfgang viele Jahre beim Erstellen der Körberichte unterstütze. Sie wünschten ihm für die Zukunft alles Gute und er sagte zu, auch weiterhin mit Rat und Tat allen Hundeführer zur Verfügung zu stehen.

 

Bericht zur Körung

Bei schönstem Wetter fand die zweite Körung der Landesgruppe in diesem Jahr in Wartenberg statt. Die Ortsgruppe war gut aufgestellt und der gesamte Ablauf gut organisiert.

22 Deutsche Schäferhunde standen zur Körung an. Es waren 2 Wiederankörung Rüden, 7 Neuankörungen Rüden, wovon einer wegen ungehorsam die Körung nicht bestehen konnte, 2 Wiederankörungen Hündinnen, davon eine Langhaar und 11  Neuankörungen Hündinnen. 8 Hunde kamen aus dem Hochzuchtsbereich und 14 aus dem Leistungsbereich. Erwähnenswert ist auch, dass drei Hunde aus Italien angereist waren, um hier die Körung durchzuführen. Weiterhin nahmen drei Hunde aus der Landesgruppe Bayern teil.

Lehrhelfer Tobias Weber machte eine sehr gute Arbeit und arbeitete die Hunde so, dass eine entsprechende Beurteilung durch den Körmeister möglich war.

 

 

Ich darf mich bei allen Bedanken, die zum Gelingen der Körung beigetragen haben, und hoffe das die Hunde jetzt auch in der Zucht eingesetzt werden.

Hermann Wahl
Landesgruppenzuchtwart

Bericht LG-Zuchtschau 2018

Landesgruppenzuchtschau Hessen-Nord

Die diesjährige Landesgruppenzuchtschau fand am 24 Juni in der Ortsgruppe Wartenberg statt.

Die Ortsgruppe war für diese Veranstaltung gut vorbereitet, sodaß die organisatorischen Bedingungen hervorragend waren. Auch das Wetter war so , dass man von optimalen Bedingungen für eine solche Veranstaltung sprechen konnte. Die Meldestelle war gut organisiert und funktionierte. Die Teilnehmer erhielten diesmal Glaspokale, die sehr dekorativ und ansprechend waren. Der Vertreter des Landerates des Vogelsbergkreises und der Bürgermeister der Gemeinde Wartenberg wünschten der Veranstaltung viel Erfolg und überbrachten den Teilnehmern Grüße. Beide waren überrascht das Teilnehmer aus ganz Deutschland und auch aus dem Ausland hier teilnahmen.

Als Zuchtrichter fungierten in den Hündinnenklassen Dr. Wolfgang Lauber, der auch die Junghundklasse Hündinnen auf der diesjährigen Bundessiegerzuchtschau in Nürnberg richtet, und in den Rüdenklassen Torsten Kallenbach, Landesgruppenzuchtwart der Landesgruppe Thüringen. Sie wurden von erfahrenen Ringhelfern unterstützt. Hierfür nochmals vielen Dank.

Es waren 67 Tiere gemeldet, was eine ansprechende Anzahl, aber für mich als Landegruppenzuchtwart nicht zufriedenstellend ist. Es gibt bestimmt verschiedene Gründe warum, und hier möchte ich insbesondere die Hundebesitzer unserer Landesgruppe ansprechen, Hunde nicht gemeldet, bzw. gemeldet und nicht vorgeführt werden. In der Landesgruppenzuchtschau sollen die schönsten und besten Tiere unserer Landesgruppe gezeigt werden. Das heißt das wir entweder keine schöne und gute Hunde haben, oder die Hundeführer nur auf die ersten Plätze wollen. Ich möchte aber hier unseren Bundeszuchtwart zitieren, der sagt: das ein 7. 8. Platz in einer starken Gruppe mehr wert ist, als ein 2. Platz in einer schwachen Gruppe. Vielleicht sollten sich dies doch ein paar Aussteller mal zu Herzen nehmen, damit wir dann wieder vollere Ringe und mehr Teilnehmer haben. Den wir haben gute und schöne Tiere und wir sollten sie auch zeigen. Natürlich ist es auch für den Veranstalter besser zu planen, der ja auch Unkosten und Auslagen hat. Ich fand es gut, dass auch aus dem Leistungsbereich Tiere vorgestellt wurden, und es hat mich gefreut, dass deren Eigentümer mit den erhaltenen Bewertungen sehr zufrieden waren.

Ich gratuliere allen Teilnehmern zu ihren Platzierungen und bedanke mich bei der OG Wartenberg für die Durchführung der Veranstaltung.

Für mich war es ja das erste mal, das ich unseren Landesgruppensiegern einen Pokal der Landesgruppe überreichen und Ihnen zu dieser hervorragenden Leistung gratulieren durfte. Unsere Landesgruppensieger:

GHKL – R  Jenky vom Kleinen Holzweg Dieter Schönhut
JHKL – R Isko vom Nürburgring Ingeborg Cerba
JHKl – H Odett van Contra Haus Dieter Greve
JKl  – R Zulu vom Vogelsberger Südhang Norbert Heimbrodt
NWKL – R  Izmir von der Alexander Nicole Brethauer
NWKL – H Ronda vom Nürburgring Albert Euler
L- GHKL – R Fantom Team Ulmental Norbert Wettlaufer
L – JKL – R Team Bulle Hof Zamp Norbert Wettlaufer

 

Vorrausschauend darf ich schon heute alle zur Landesgruppenzuchtschau 2019 am 30. Juni nach  …………………..   recht herzlich einladen.

Hermann Wahl
Landesgruppenzuchtwart

Fotos der Veranstaltung findet ihr in unserer Bildergalerie: Service→Bildergalerie

Bericht zur OG-Zuchtschau in Schwalmstadt-Treysa

Die Welt zu Gast in Schwalmstadt!

OG-Zuchtschau in Schwalmstadt-Treysa

Auch in diesem Jahr durfte die OG-Schwalmstadt-Treysa wieder eine Zuchtschau mit dem Richter Norbert Wettlaufer austragen.

Im Vorfeld wurden schon vom Vorstand und Sportkameraden getippt und gehofft, wieviel Hunde gemeldet würden. Als dann der Meldeschluß da war und alle Hunde erfasst worden waren, konnten wir sage und schreibe 108 Hunde an den SV melden! Sogar Hunde aus Lettland und Belgien waren dabei.

Dann endlich war es soweit: bei herrlichem Sommerwetter am 03.06.2018 trafen 82 Hunde samt ihrer Hundeführer in Schwalmstadt ein. Die Ortsgruppe hatte alles sehr gut organisiert und somit konnte Norbert Wettlaufer pünktlich mit dem Richten beginnen. Für die Zuschauer und Hundeführer gab es neben leckeren Brötchen, Kuchen und Gegrilltem Leinen, Halsbänder, Futter und Knabbersachen für die lieben Vierbeiner.

Am Ende des Tages waren sich alle einig: Es war eine sehr schöne Veranstaltung mit super Ergebnissen! Sogar unsere Gäste aus Lettland hat es so gut gefallen, dass sie sich bereits für nächstes Jahr angekündigt haben.

Wir bedanken uns bei allen fleißigen Helfern, den Hundeführern und natürlich auch bei Norbert.

Hier ein paar Impressionen der Veranstaltung (zum Vergrößern bitte anklicken):

 

Bilder von Beata Kalisz
Text von Tina Naumann

 

Bericht als PDF zum Download

Aktueller Beschluss der BV zur Zucht- und Körordnung

Auf der Bundesversammlung 2018 wurde folgender Beschluss gefasst:

„Künftig erfordert eine Kör- und Zuchtzulassung die erfolgreiche Teilnahme mit Erlangen eines Ausbildungskennzeichens an einer SV termingeschützten Prüfung in Deutschland unter einem SV-Leistungsrichter. In Abteilung C müssen mindestens 80 Punkte erreicht werden. Nach wie vor dürfen SV-Leistungsrichter nach Freigabe in einem anderen VDH-Verband und/oder im Ausland richten. Die dort abgelegte Prüfung mit einem Deutschen Schäferhund wird jedoch innerhalb des SV nicht für die Zuchtzulassung anerkannt.“

Hermann Wahl
LG-Zuchtwart