Vorstellung Zuchtanlagenprüfung Teil II (Arbeitsteil)

Einladung – Infoveranstaltung zur Zuchtanlagenprüfung Teil II (ZAP) im SV

 

Liebe Sportsfreunde,

hiermit möchte ich alle Interessierten zur Vorstellung / Infoveranstaltung in Theorie und Praxis zum Themenschwerpunkt:

Vorstellung der Zuchtanlagenprüfung Teil II (ZAP)  im SV

am Sonntag, 1. September 2019, um 10.00 Uhr auf dem Vereinsgelände der

Ortsgruppe –  Schwalmstadt-Treysa
Leistweg 16, Rommershäuserhohle

Koordinaten:: 50.920124, 9.173279

einladen.

Mit vier Hunden werden wir die praktische Arbeit vorstellen !

Die Bewertungsgrundsätze der ZAP (Teil 2):

Der Schwerpunkt der Bewertung liegt auf der Art und Weise, wie der Hund mit seinem Hundeführer zusammenarbeitet sowie in den Fähigkeiten und Anlagen des jeweils zu beurteilenden Hundes. Bei der Bewertung des Hundes geht es nicht um exakter, höher, schneller oder weiter!

Die Beschreibung des Hundes erfolgt adjektivisch. Das Urteil je absolvierter Abteilung sowie das Gesamtergebnis lautet bestanden oder nicht bestanden. (Neu in der Kynologie: Die bisherige Bewertung mit einer Punktzahl entfällt.)

Sind die drei Einzelabteilungen bestanden, wird das Kennzeichen ZAP zuerkannt.

Welche Übungen werden in der ZAP beurteilt?

Abteilung A Nasenarbeit:

1.Variante Fährte
oder wahlweise
2. Variante Stöbern

Abteilung B Gehorsam

1.  Überprüfung der Schussgleichgültigkeit

2.  Freifolge

3.  Sitz

4.  Platz

5.  Apport auf ebener Erde

6.  Freisprünge über eine Hürde 100cm ohne Apport

7.  Klettersprünge über eine Schrägwand 160cm ohne Apport

8.  Ablegen (mit Sicherungsleine) mit Begegnung

Abteilung C Stell-, Bewach- und Verteidigungsübungen

1.  Streife nach dem Helfer

2.  Stellen und Verbellen

3.  Führigkeit unter Belastung

4.  Überfall auf den Hundeführer

5.  Konfrontation auf Distanz

 

Zur besseren Planung bitte ich, Eure Teilnahme bis zum 29.08.2019  hier einzutragen.

Danke.

 

Karl Deisenroth
LG-Ausbildungswart